FAQ

Das Bedürfnis wichtige Unterlagen, Wertgegenstände wie Schmuck, Gold oder Bargeld an einem sicheren Ort zu verwahren, wächst seit geraumer Zeit. Banken haben hier nicht mehr das entsprechende Angebot für Kunden. Die Zahl an Bankschließfächern wurde einerseits durch Filialschließungen minimiert, andererseits schränken die Öffnungszeiten der Banken die Nutzung der Bankschließfächer zu stark ein. In Ihren privaten Räumlichkeiten besteht nicht nur ein höheres Einbruchs- und Beraubungsrisiko, sondern auch die Möglichkeit eines Feuers oder Wasserschadens. Daher ist ein Schließfach im Tresor am Schottentor eine geeignete und sichere Alternative.

Einlagern können Sie z.B.: Dokumente, Bargeld, Wertpapiere, Schmuck, Edelmetalle, Datensicherungen und wertvolle Dinge mit ideellem Wert. Ausgenommen sind Gefahrgüter, gefährliche Güter sowie Gegenstände, die das Gesetz bei Besitz, Gebrauch oder Verwahrung verbietet (z.B. Waffengesetz, Betäubungsmittel, Atomgesetz oder Kriegswaffenkontrollgesetz).

Unsere Versicherung verlangt im Falle eines Versicherungsschadens eine genaue Dokumentation der eingelagerten Gegenstände von Ihnen. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, wenn Sie von allen eingelagerten Gegenständen ein Foto machen und die dazugehörige Rechnung aufbewahren.

Jeder Erwachsene ab dem 18. Lebensjahr darf ein Schließfach mieten. Bei einer Bank benötigen Sie ein Konto, um ein Schließfach zu mieten – bei uns nicht.

Ja, eine gemeinsame Anmietung und Nutzung ist jederzeit möglich.

Um Sie als Schließfach Kunde anzulegen müssen wir Ihre aufnehmen.  Um Ihre Identität feststellen zu können, müssen Sie sich mit einem amtlichen Lichtbildausweis ausweisen (Personalausweis, Führerschein, Pass). Internationale Schließfach Kunden können sich nur mit einem gültigen Reisepass ausweisen.  Geschäftskunden müssen einen Firmenbuchauszug als auch die Identität der Inhaber oder zeichnungsberechtigen Mitarbeiter mitbringen. 

Sie haben rund um die Uhr 24/7 uneingeschränkten und barrierefreien Zugang zu Ihrem Schließfach, und zwar 365 Tage im Jahr. Sie können auf Ihr Schließfach so oft Sie wollen zugreifen.

Sie schließen einen Mietvertrag mit Tresor am Schottentor ab, bekommen nach einer Terminvereinbarung eine Einschulung und können ab diesem Zeitpunkt ohne Beisein eines Mitarbeiters von uns ein- und auslagern, so oft und wann Sie wollen.

Die Kaution für Ihr Schließfach und die Miete für das erste Jahr sind bei Abschluss des Mietvertrages zu bezahlen. Eine Bezahlung ist in bar, mit Kreditkarte und mit Bankomatkarte möglich. Die weitere Miete kann darüber hinaus auch per Abbuchungs- oder Überweisungsauftrag bezahlt werden.

Es gibt 5 verschiedene Schließfach Größen. Alle Schließfächer haben die gleiche Grundfläche, nämlich 24x36cm. Sie können aus 5 verschiedenen Fachhöhen wählen, 5-8-11-17-23cm. Der Fachinhalt darf je Schließfach 20kg nicht überschreiten.

Für jedes Schließfach besteht eine Basisversicherung in Höhe von € 5.000,-  Es besteht die Möglichkeit einer Höherversicherung bis € 1 Mio. Die Kosten dafür betragen 1,8‰ / Jahr. zB. Eine Zusatzversicherung für Ihr Schließfach für €100,000 kostet €180 pro Jahr.

Sie haben auch im Falle einer Finanz- und/oder Bankenkrise, oder einer anderen Krise wie Corona, uneingeschränkten Zugang zu Ihrem Schließfach.

Jeder Kunde erhält zwei Schlüssel für sein Schließfach. Bei Verlust eines Schlüssels müssen wir das Schloss in Ihrem Beisein austauschen. Bei Verlust beider Schlüssel müssen wir das Schließfach in Ihrem Beisein gewaltsam öffnen und das Schloss austauschen. Wir besitzen keinen Dritt- oder Master-Schlüssel. In beiden Fällen ist es notwendig, dass wir Ihre Identität feststellen. Die anfallenden Kosten müssen von Ihnen übernommen werden.

Wenn Sie Ihre Bank- oder Kreditkarte für Ihren Zutritt verwenden und diese verlieren, müssen Sie sich an Ihre Bank wenden. Wenn Sie eine Zutrittskarte von Tresor am Schottentor für Ihren Zutritt zu Ihrem Schließfach verwenden, müssen Sie sich an uns wenden. In diesem Fall erhalten Sie eine neue Zutrittskarte. Dabei ist es notwendig, dass wir Ihre Identität feststellen. Die anfallenden Kosten müssen von Ihnen übernommen werden.

Kontaktieren Sie uns und machen Sie sich einen Termin bei uns aus.  Sobald wir Ihre Identität verifiziert haben können wir Ihnen behilflich sein einen neuen PIN zu erstellen.  Bitte einen amtlichen Lichtbildausweis mitzunehmen.  Die anfallenden Kosten müssen von Ihnen übernommen werden.